Suche  Suche starten

„Unglaublich – aber wahr! In Deutschland werden jährlich rund 3 Millionen Begleitscheine erstellt.“

Fortschritt per Gesetz.

Ziele der elektronischen Nachweisführung.

Heute sind aus den meisten Bereichen IT-Systeme nicht mehr wegzudenken. Sie beschleunigen Prozesse, erleichtern den Arbeitsalltag und sparen neben Zeit und Geld oftmals auch Nerven. Mit dem elektronischen Nachweisverfahren ist die digitale Datenverarbeitung jetzt auch im Abfallrecht eingezogen – als zeitgemäßes Verfahren.

 

 

 

Verfahren mit Anspruch

Mit der Neuerung verfolgt der Gesetzgeber gleich mehrere Ziele. Die wichtigsten sind:

  • Bürokratie und Kosten reduzieren
  • Abfallrechtliche Überwachung effizienter gestalten
  • Übermittlung der Daten zwischen allen Beteiligten vereinfachen
  • Anpassung des deutschen Abfallrechts an das europäische Gemeinschaftsrecht

 

 

 

Was wäre die Welt ohne digitale Dienste? Schließlich leben wir im Informationszeitalter und sowohl Unternehmen als auch Institutionen müssen Unmengen an Daten erheben, abgleichen, verarbeiten, austauschen, speichern und kontrollieren.




Impressum | Disclaimer |  © 2008 -
Kostenpflichtige Hotline: +49 180 200 1410 (6 ct pro Anruf aus dem Festnetz, Handytarife können hiervon abweichen)